Aktuelles

Hier erfahren Sie immer alles Wissenswerte zur Tanz- und Ballettschule, Informationen zu Veranstaltungen und Termine.

STEP für Kids - Schnupperstunden

Du hast Lust Steppen mal auszuprobieren?

Ab Mittwoch, 04.10.2017
hast du die Möglichkeit im neuen Anfänger-Kurs bei Iris 10x Schnuppern zu kommen!

Mittwochs 17-18 Uhr

Kosten: 65€ für 10 Schnupper-Stunden
Die 10er-Karten können direkt am 1. Kurstag erworben werden.

Stepp-Schuhe können ggf. bei passender Größe von der Ballettschule geliehen werden.

RESTPOSTEN! Leere USB-Armbänder für 9 Euro

Es gibt noch leere USB-Armbänder mit einer Speicherkapazität von 8 GB, die wir für den Preis von 9,- Euro verkaufen.
Auf den Sticks befinden sich keine Bilder! Sie sind leer und können als ganz normale USB-Sticks verwendet werden.

Bei Interesse bitte eine Mail an die Adresse info(at)bitterechtfreundlich.de senden.

 

 

Vielen lieben Dank!!!

Wir sind alle noch überglücklich von den Eindrücken dieses unglaublichen Tanz-Wochenendes. 100000 Dank an alle Tänzer, Helfer, Zuschauer und und und... Wir sind so glücklich, diese schöne Zeit mit Euch allen verbracht zu haben :-)

Genießt die Ferien und allen ein schönes Osterfest.

 

 

Ferientermine

Sommerferien vom 27.7 bis einschl. 10.09.

COME ON 'N' MOVE IT! - Tanztag im K

Vielen Dank an alle Teilnehmer, Tänzer, Helfer und Zuschauer!!!!
Hier gibt es den Bericht aus der Kornwestheimer Zeitung.

Eine kleine Astronautin auf dem Planet Blue

Erfolgreich die Saison 2015 abgeschlossen.

Die Junioren-Showtanzformation The Joy’z der Kornwestheimer Tanz- und Ballettschule Bloehs nahm auch an den diesjährigen von The Actiondance Federation (TAF) ausgerichteten Turnieren teil. Ihr Können stellten die 17 Tänzerinnen im Alter von 10 bis 15 Jahre bei der Deutschen Meisterschaft in Halle an der Saale und beim Deutschland Cup in Ludwigsburg unter Beweis. Mit Ihrem Stück „Planet Blue“ entführten sie die Zuschauer in eine fremde Welt und erreichten jeweils den fünften Platz.

Eine kleine Astronautin macht sich mit Ihrer Rakete auf den Weg zum "Planet Blue". Auf Ihrem Weg dorthin sieht sie die wunderbare Welt der Galaxie, begegnet fremden Wesen und landet auf dem Planeten "Blue".  Die Bewohner dort wundern sich über die fremde Besucherin. Die kleine Astronautin lernt die Welt der Planetenbewohner kennen und wird letztendlich ein Teil davon.

Nicht nur die Choreographie und Geschichte müssen die Jury überzeugen auch die Kostüme und die Kulissen, die in liebevoller Detailarbeit entworfen wurden, fallen unter die Bewertungskriterien. „Die Turniere sind tolle Erfahrungen für die Mädchen und sie können ihr großes Talent vor Publikum präsentieren“, betont die Trainerin Simone Haug.

Dieses Jahr haben die beiden Tänzerinnen Nadja Jokic und Sina Müller zudem ihr Können als Duo unter Beweis gestellt. Sie erreichten bei den Deutschen Meisterschaften in Bietigheim-Bissigen mit ihrem Stück „My broken doll“ einen grandiosen vierten Platz.

TAF Deutschland Cup der Formationen in Ludwigsburg - nun ist es tatsächlich vorbei...

Schön, dass ihr alle da wart, Showdancer! Es war ein hammer Tag mit euch!!! Danke für euer Vertrauen und euer vieles Lob. Wir haben es sehr genossen, eure Gastgeber gewesen zu sein!

Danke an unseren Supervisor Ralf Josat, den charmantesten Moderator Patrick Schaefer, das Protokoll um Marcel Schmidt-Strunk und Jan Müller sowie die Wertungsrichter Stefano Naumann, Sten Kuth, Susanne Pluta, Alexander Ratkovic, Karen D. Savage, Sebastian Spahn und Ernst Voigt.

Danke an die wundervollste Crew, die mit viel Geduld und Herzlichkeit an jeder Stelle Höchstleistungen erbracht und so die Veranstaltung überhaupt erst möglich gemacht hat.

Danke an ein fantastisches Publikum, das das Ludwigsburger Forum bis auf die letzten Plätze gefüllt und von Anfang bis Ende eine Bombenstimmung gemacht hat.

Und danke schließlich an das tollste Team der Welt - D-lite 2015: eine Liebe!!!!

PS: Wer sich die DVD vom TAF Deutschland Cup der Formationen in Ludwigsburg noch sichern möchte, kann gerne per Mail bestellen an info(at)media-mission.com

Von Kornwestheim in die Welt: Zur WM und EM getanzt

Hinter den Showdance-Mannschaften der Kornwestheimer Tanz- und Ballettschule Sabine Bloehs liegt ein erfolgreiches Wochenende. Auf der Deutschen Meisterschaft in Limburg an der Lahn hat sich die Formation D-lite durch einen hervorragenden 4. Platz für die Showdance-Europameisterschaft im Jahr 2014 im ungarischen Pécs qualifiziert. Noch einen Tick besser machte es die Showdance-Gruppe, der sieben der 20 Tänzerinnen der Formation angehören: Sie krönte die Saison durch einen 3.Platz und hat sich damit für die Weltmeisterschaft der Showdance-Gruppen in Riesa qualifiziert, die bereits Ende November stattfindet. Auch die jüngeren Tänzerinnen aus Kornwestheim überzeugten: Die Junioren-Formation The Joy’z erreichte einen tollen 4. Platz. Die Gruppe Amondine, die sich ebenfalls aus jüngeren Tänzerinnen zusammensetzt, belegte im Feld der Erwachsenen einen hervorragenden 11. Platz.

Erstmals traten in dieser Saison in der Kategorie Showdance vier Kornwestheimer Teams in der von The Actiondance Federation (TAF) ausgerichteten Wettkämpfen an. Beim Deutschland-Cup, der Anfang Oktober in Esslingen stattgefunden hatte, erreichten die Teams bereits sehr gute Platzierungen (Formation D-lite Dritter, Gruppe D-lite Erster, The Joy’z Vierter, Amondine Zehnter), die sie in Limburg bestätigt haben. "Die tollen Ergebnisse sind Lohn für das intensive Training und große Talent der Mädchen", freut sich Natalie Biedermann, Choreografin und Trainerin der Formation und Gruppe D-lite. Die Formation hat mit ihrer „Hypnotic Tea Party“ die rund 1000 Zuschauer verzaubert, die Gruppe mit ihrer Show „Secrets“ keine Fragen offen gelassen. Beigeistert haben das Publikum die Joy’z mit ihrer Interpretation vom „Froschkönig“ und Amondine mit seiner Show „Nightmare“.

"Es ist fast schon ein bisschen schade, dass nur zwei Wettkämpfe auf Bundesebene stattfinden", bemerkt Sabine Bloehs, Inhaberin der Ballettschule und Trainerin und Choreografin der Junioren-Formation The Joy’z. „Die Tänze, die Kostüme und die aufwendig gestalteten Kulissen sind einfach zu schön.“ Über ein halbes Jahr bereiten sich die Tänzerinnen auf die zwei Events vor. Und haben dabei mit den gleichen Problemen wie fast alle Kornwestheimer Vereine und Schulen zu kämpfen: dem Mangel an Hallen. Umso bemerkenswerter, welche Leistungen die Mädchen abrufen.

„The Joy´z“, Drittplatzierte bei den Deutschen Meisterschaften im Showdance, Junioren. Von links: Katharina Hesse, Inka Wardenberg, Selina Röther, Meike Mauersberger, Valerie Schneider, Franziska Peters, Cordula Rinner, Jasmin Zipp, Nadine Henninger, Sarah Döser, Maria Cioucoutsi, Natascha Jokic, Helena Schatz, Jule Büttel, Eileen Dolce, Nina Wagner, Alina Opaschofski, Sabrina Weißinger

Kornwestheimer Tänzerinnen auf Platz 3 bei der Deutschen Meisterschaft

Bereits in der ersten Wettkampfsaison tanzt sich die Junioren-Showdanceformation „The Joy´z“ der Tanz- und Ballettschule von Sabine Bloehs auf das Siegertreppchen.

Anfang des Jahres wurde diese Tanzformation ins Leben gerufen und bereits in der ersten Saison etablieren sich die 18 Tänzerinnen der Formation in der Spitzengruppe. Da ist auch Sabine Bloehs, die diese Formation selbst trainiert und choreographiert, überrascht. „Nachdem wir ja seit einigen Jahren mit der Formation „D-lite“ erfolgreich in der sogenannten Hauptgruppe (16 Jahre und älter) vertreten sind, wollten wir mit den Kindern und Junioren in diesem Jahr eigentlich nur Erfahrungen sammeln und schauen wo wir stehen“, so Sabine Bloehs. 

„Dass wir dann mit den „Raggles“, die in der Kindergruppe starten gleich den Deutschen Vizemeister stellen würden haben wir nicht zu träumen gewagt. Den Vogel haben nun „The Joy´z“ die in der Gruppe der Junioren starteten, abgeschossen. In der Gruppe der Junioren (12-15 Jahre) ist die Leistungsdichte enorm und deshalb hatten wir nicht mit einer so guten Platzierung gerechnet. Der Clou: sowohl die Kinder als auch die Junioren haben sich nun für die Europa- und Weltmeisterschaft qualifiziert.“

Ausgetragen wurde die Deutsche Showdance-Meisterschaft der Junioren und der Hauptgruppe zur großen Freude der Kornwestheimer diesmal im Hessischen Idstein, unweit von Frankfurt. Die letzten Turniere fanden allesamt im Rheinland statt, was natürlich auch weite Anfahrtswege mit sich bringt. Zum Glück fand daher auch eine große Anzahl Fans und Freunde den Weg nach Idstein und konnte verfolgen wie sich die Tänzerinnen gleich aus der Vorrunde heraus für das Finale qualifizierten. Jetzt wurde es spannend denn die Hauptkonkurrenten aus Leverkusen, Erkrath und Bergisch Gladbach gehören zu den etablierten Teams und hatten allesamt ebenfalls originelle Shows und Choreographien. Letztendlich konnten die Kornwestheimerinnen mit ihrer Show „Der Berg ruft!“ punkten und die Konkurrenz aus Erkrath schlagen. War man genau diesem Team vor wenigen Wochen beim Deutschladcup noch unterlegen gewesen…

Die "Raggles", Deute Vizemeister im Showdance Gruppen/Kinder, von Links nach Rechts: Livia Girone, Trainerin Julia Ganz, Carola Rinner, Nadja Jokic, Lisa Hirschfeld, Marlene Zimmermann, Florentina Muslijaj und Trainerin Adriane Hoppe.

Kornwestheimer Tanzgruppe "Raggles" wird Deutscher Vizemeister im Showdance

Nach den großen Erfolgen der Showdance Formation "D-lite" in der Saison 2011 hat Sabine Bloehs von der gleichnamigen Tanz- und Ballettschule für die Saison 2012 gleich drei Formationen ins Rennen geschickt. In allen Altersklassen, denen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gehen die Kornwestheimer an den Start.

Bereits vor zwei Wochen beim Deutschlandcup in Leverkusen zeigten die Kornwestheimer dass auch in dieser Saison wieder stark mit den Tänzern von Sabine Bloehs und ihrem Trainerteam zu rechnen ist. Aus dem Stand heraus qualifizierten sich die jüngsten, die Raggles“, für die Deutsche Meisterschaft.

Am vergangenen Wochenende machten sich also die Tänzerinnen, das Trainerteam, Eltern und Fans auf den Weg nach Düren bei Aachen, wo am ganzen Wochenende die Deutschen Meisterschaften im Showdance ausgetragen wurden. Bereits um 8 Uhr in der Früh mussten die „Raggles“ zur Probe auf die Bühne, selbst für begeisterte Tänzer eine gewöhnungsbedürftige Zeit.

Doch bereits nach dem ersten Auftritt am Vormittag war klar, dass sich die Kornwestheimer für das Finale qualifiziert hatten. Völlig locker tanzten die 6 Tänzerinnen ihre Show und ließen sich nicht von der starken Konkurrenz aus dem ganzen Bundesgebiet beeindrucken.

Den Trainerinnen Adriane Hoppe und Julia Ganz gelang es die Spannung und Motivation der Tänzerinnen den ganzen Wettkampftag aufrecht zu halten. Nach der Finalrunde wuchs die Spannung nochmals an, wie würden die Wertungsrichter  wohl die beiden größten Konkurrenten aus Leverkusen und Bergisch Gladbach bewerten? Als die Wertungsrichter dann in offener Wertung die Kornwestheimer bewerteten und sich der zweite Platz bei den Deutschen Meisterschaften herauskristallisierte, gab es kein Halten mehr. Nach nur vier Monaten Vorbereitung für eine komplett neue Choreographie, Akrobatik und Ausdauertraining gleich den zweiten Platz in den Deutschen Meisterschaften zu belegen, war weit mehr als man sich erhofft hatte. Bei der Übergabe des Pokales und der Urkunden durch den Präsidenten der  Actiondance Federation, TAF, mussten sich dann nicht nur die Tänzerinnen ein paar Freudentränen verdrücken. Es dauerte eine ganze Weile bis die Kornwestheimer Truppe dann wieder den weiten Weg in Schwäbische antreten konnte. Genug Zeit für Sabine Bloehs schon wieder neue Pläne zu schmieden, denn diese Vizemeisterschaft bedeutet gleichzeitig die Qualifikation für die Weltmeisterschaft …